Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Todesfall – Begräbnis, Abdankung

    Wenn Sie Abschied nehmen müssen...

    Wir begleiten Sie auf dem Weg des Abschiednehmens von Ihren Liebsten. Wir spenden Mut, Trost und Zuversicht in Zeiten der Trauer. Und wir sind für Sie da – für ganz praktische Dinge wie die Organisation einer würdevollen Beerdigung, einer Abdankung oder für Gespräche. Bitte kontaktieren Sie direkt unseren Pfarrer Johann Kappeler, Telefon +41 44 276 80 10 oder unser Pfarreisekretariat.

  • Segnung – Für Ihr Heim

    20*C+M+B+… : Die Buchstaben C M B werden volkstümlich als die Anfangsbuchstaben der drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar gesehen. Aber eigentlich bedeuten diese Buchstaben viel mehr: «Christus mansionem benedicat». Das heisst: «Christus segne dieses Haus». Sie erinnern die Bewohner:innen und die Besucher:innen daran, dass das Haus oder die Wohnung gesegnet wurde. Man stellt diese unter den Segen Gottes für das kommende Jahr. Ein schöner Brauch, nicht wahr?

    Wissen Sie, dass diese Tradition in der katholischen Kirche immer noch ihren Platz hat? Wenn Sie zum Beginn des neuen Jahres Ihr Haus oder Ihre Wohnung segnen lassen möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Unser Seelsorgeteam geht gerne auf Ihre persönlichen Wünsche ein. Ob sie Eigentümer oder Mieter sind spielt keine Rolle. Diese schlichten Segnungen werden bei Ihnen zu Haus von unseren Geistlichen im Januar und auf Ihren Wunsch auch unter dem Jahr gefeiert.

    Unser Pfarrer Johann Kappeler freut sich über Ihr Interesse und auf Ihre Nachricht.

  • Segnung – Für Sie als Paar

    Eine Segnung für Sie als Paar ist mehr als ein Zeichen der inneren Verbundenheit. Es ist auch ein Zeichen der Anerkennung vor Gott und seiner Offenheit. Unser Seelsorger Johann Kappeler freut sich, wenn Sie mit ihm Kontakt aufnehmen.

  • Trauung – Wie bereiten wir uns vor?

    …vielleicht in diesem Jahr oder später, dann nehmen Sie sich zwei Minuten Zeit

    Sprechen Sie frühzeitig einen möglichen Traupriester an. Wir freuen uns auf Ihre Trauung in unserer Kirche.

    Reservieren Sie rechtzeitig die gewünschte Kirche oder Kapelle. Ihre Reservation erfolgt beim Pfarramt der gewünschten Pfarrei oder gerne bei unserem Pfarreisekretariat.

    Besuchen Sie nach Möglichkeit einen Paarkurs.

    Vereinbaren Sie spätestens zwei Monate vor der Hochzeit einen Termin für das Traugespräch. Zuständig für die Anmeldung und das Traugespräch ist das Pfarramt der Wohnpfarrei.

    Holen Sie bei Ihrem Taufpfarramt einen Auszug aus dem Taufbuch.

    Denken Sie auch an die Gestaltung Ihrer kirchlichen Hochzeitsfeier.

    Melden Sie sich rechtzeitig auf dem Standesamt zur Ziviltrauung an.

    Trotz all dieser unvermeidlichen Organisation: Nehmen Sie sich genügend Zeit für die innere Vorbereitung. Denn Ihre Hochzeit ist mehr als nur ein schönes Fest.

  • Taufe – Was müssen wir wissen?

    Üblicherweise sind die Taufen am Sonntag nach dem Gottesdienst – um ca. 11 Uhr. Grundsätzlich sind Taufen auch im Gemeindegottesdienst und in der Osternacht möglich. Der Taufspender wird bei einem Taufgespräch im Pfarreizentrum oder bei Ihnen zu Hause die Tauffeier mit Ihnen besprechen. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf und füllen Sie die Taufanmeldung aus.

  • Taufe – Brauchen wir eine Taufkerze?

    Bei der Taufe schenkt die Pfarrei dem Täufling eine Taufkerze als Zeichen des Lichtes Jesu.

  • Erstkommunion – Wie bereiten wir uns vor?

    Wir teilen Ihnen gerne mit, wann die Vorbereitungszeit für die kommende Erstkommunion beginnt. Weitere Informationen finden Sie zudem auf unserer Seite Erstkommunion. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

  • Firmung – Wie bereite ich mich vor?

    Die Firmung versteht sich als Stärkung durch den Heiligen Geist und als bewusste Entscheidung eines Menschen, zur Kirche dazugehören zu wollen. Wenn Sie sich firmen lassen, ist das Ihre bewusste und selbstständige Entscheidung, zur kirchlichen Gemeinschaft zu gehören und in dieser Verantwortung übernehmen zu wollen. Für die Firmung benötigen Sie einen Taufschein, den Sie bei der Pfarrei, in welcher Sie getauft worden sind, erhalten.

    Nehmen Sie bitte Kontakt auf. Wir teilen Ihnen gerne mit, wann die Vorbereitungszeit für die kommende Firmung beginnt. Weitere Informationen finden Sie zudem auf unserer Seite Firmung

  • Neu im Quartier - Herzlich willkommen im Kreis 5

    Wenn Sie bei Ihrer Anmeldung am neuen Wohnort «katholisch» eingetragen haben, erhalten wir Ihre Angaben automatisch vom Kreisbüro. Gerne kontaktieren wir Sie, um Sie herzlich willkommen zu heissen. Wenn Sie es wünschen, segnen wir Ihr neues Zuhause. Teilen Sie unserem Pfarreisekretariat, oder per Telefon +41 44 276 80 10 mit, ob und wann Sie den Besuch eines Seelsorgers wünschen. Wir kommen gerne.

  • Sich ehrenamtlich engagieren – Sinnvolle Freizeitbeschäftigung

    Wenn Sie gerne Texte vortragen im Gottesdienst: Frauen und Männer für den Lektorendienst sind willkommen.

    Wenn Sie im Kirchenchor mitsingen möchten und einmal auftreten wollen.

    Wenn Sie im Pfarreirat das Leben in der Pfarrei aktiv mitgestalten wollen.

    Wenn Sie im Frauenverein für den Weihnachtsmarkt stricken und basteln möchten.

    Wenn Sie ehrenamtlich in der Pfarrei mithelfen wollen.

    Wenn Sie einen Dienst für ältere Menschen tun möchten.

    Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich unverbindlich in unserem Pfarreisekretariat, gerne auch per Telefon +41 44 276 80 10.