Die Krankensalbung

Durch Gebet und Ölsalbung des Priesters wird dem kranken Menschen die Liebe Christi zugesagt. Sie soll ihn heilen und aufrichten. Falls der Tod naht, soll ihn die Salbung auf dem letzten Weg stärken. Die katholische Feier der Krankensalbung orientiert sich dabei am Wort aus der Heiligen Schrift – einem Zitat aus dem Jakobus-Brief. Dort heißt es:

“Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten [Priester] der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.” (Jakobus 5,14-15)

Der Priester salbt Stirn und Hände des Kranken mit heiligem Öl. Dabei spricht er: “Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in Seinem reichen Erbarmen; Er stehe dir bei in der Kraft des Heiligen Geistes: Der Herr, der dich von deinen Sünden befreit, rette dich, in Seiner Gnade richte er dich auf. Amen.”

Die Krankensalbung kann bei jeder ernsten Erkrankung gespendet werden. Wenn Sie für sich oder einen Angehörigen das Sakrament der der Krankensalbung wünschen, wenden Sie sich an unser Pfarreisekretariat unsere Seelsorger kommen gerne vorbei.

Krankensalbung